Hot Fix für den Datums-Bug, der zum iPhone Absturz führt

Das Datum 2.12..2107 führt zum Absturz oder Neustart von iPad und iPhone. Augenscheinlich ist der „2. Dezember 2017“ für einige Apps unter iOS problematisch. Ein komplettes Einspielen des Backups ist die Konsequenz. Allerdings ist der Bug nur dann zu beheben, wenn Anpassungen vorgenommen werden. Wie, dass erfahrt ihr jetzt.

9to5Mac und Mac Life berichten, dass  der Bug vor allem bei der Nutzung von Apps für Erinnerungen und Benachrichtigungen auf. Das Problem soll zufolge begonnen haben, als die Uhr am 2. Dezember auf 12:15 Uhr umgesprungen ist. Die betroffenen iPhones starten sich seitdem offenbar ständig neu, überwiegend in einer Schleife sogenannter „Soft Reboots“. Das bedeutet, dass sich das Gerät nicht vollständig herunterfährt, aber dass sich der Startbildschirm neu lädt. Dies führt auch dazu, dass das iPhone neu eingerichtet werden muss und ein Backup eingespielt werden muss.

Update auf iOS 11.2 installieren

Um das Problem zu beseitigen, muss das Update auf iOS 11.2 installieren, wie The Verge berichtet. Voraussetzung dafür ist, dass das iOS-Gerät diese Version des Betriebssystems unterstützt. Nach der Aktualisierung sollte der Bug ausgeräumt sein und die spontanen Reboots dürften nicht mehr auftreten.

Hier iPhones günstig kaufen …..

Wie funktioniert der Workaround ?

Nach dem Absturz starte das iPhone neu  und muss neu konfiguriert werden. Das letzte Backup wird eingespielt.

  1. Um das Problem zu lösen, muss ein auf iOS 11.2 erfolgen. Problem ist, dass eine Installation nicht möglich ist ( z.B. Code wird nicht erkannt ) und das iPhone erneut abstürzt und der Prozess von vorne beginnt.  Hier gibt es den Workaround mit der Datumsumstellung. Auf dem iPhone und iPad dem Pfad „Einstellungen | Allgemein | Datum & Uhrzeit | Automatisch einstellen | Aus“ auswählen. Anschließend das Datum manuell auf den 1. Dezember zurückstellen. Dann das Backup einspielen und iOS 11.2 laden und installieren. Danach sollte das Gerät wieder funktionieren.
  2. Alternativ kann es helfen, die Mitteilungen für betroffene Apps zu deaktivieren. Das geht in den „Einstellungen“ unter dem Menüpunkt „Mitteilungen“. Dazu hat Apple auch ein Support Dokument veröffentlicht.
Hier iPhones günstig kaufen …..