Apple Watch 4 – ist sie die ultimative Smartwatch?

Die Apple Watch, lange belächelt, unterschätzt, ja teilweise verspottet, zählt mittlerweile zu den beliebtesten und meistverkauften Smartwatches der Welt. Mit der Apple Watch 4 bringt Apple nun die 4. Generation der beliebten Smartwatch und sie hat das Zeug zum ultimativen Verkaufsschlager zu werden. Das sind die Gründe:

Design

Beim Design hat Apple einiges neu gemacht. Die Uhr hat statt fester Tasten, Sensortasten an der Seite. Die Krone, wichtig für die Menüsteuerung reagiert einem haptischen Feedback, das die Bedienung spürbar erleichtert. Optisch unterscheidet sich die Krone der Apple Watch 4 durch einen roten Ring, statt des roten Punktes. Die Apple Watch 4 gibt es in 2 Ausführungen, die größer sind als beim Vorgänger:  40 und 44 Millimeter und das Gehäuse ist etwas flacher und misst nun 10,7 Millimeter.

Die Gehäuserückseite wurde ebenfalls verbessert.  Zukünftig empfängt die Apple Watch Series 4 auch über die Gehäuserückseite Mobilfunksignale. Hierdurch kann Apple störungsfreie Verbindungen besser gewährleisten. Die neue Rückseite ist aus einem Verbund aus Saphir und Keramik gearbeitet. Für klarere Telefongespräche sorgt zusätzlich ein um 50 Prozent leistungsfähiger Lautsprecher.

Display

Apple hat es geschafft, die Bildschirmränder zu verkleinern. Dadurch werden die Displayränder beider Modelle im Vergleich zur Series 3 insgesamt ein wenig kleiner. Die neuen Displays lassen die Uhr dank abgerundeter Ecken zudem schmaler wirken und sorgen für einen kleineren Formfaktor am Handgelenk. Allerdings wächst der sichtbare Bildschirm dadurch um 32 – 35 Prozent.

Ein Pluspunkt: die Armbänder sind untereinander kompatibel.   ( Das beliebteste Zubehör für die Apple Watch... )

Technik

In der neuen Apple Watch ist ein neuer S4-Chip verbaut. Der 64-Bit-Dual-Core-Prozessor, arbeitet angeblich im Vergleich zum Vorgänger bis zu zwei Mal so schnell. Die Größe des internen Speichers wird bei allen Modellen 16 Gigabyte betragen. Des Weiteren gibt gibt es einen neuen Wireless-Chip namens W3 und die Uhr erhält verbesserte Beschleunigungs- und Gyrosensoren. Die Akkulaufzeit soll rund 18 Stunden betragen.

Einsatzgebiete: Gesundheit und Fitness

Einsatzschwerpunkt der Apple Watch 4 soll der Gesundheits- und Fitnessbereich sein. Hierfür Apple einiges getan, um die Uhr fit dafür zu machen.

Das Apple „EKG“

Die Apple  Watch Series 4 kann nun auch EKGs aufzeichnen, allerdings vorerst nur in den USA. Laut Apple-COO Jeff Williams, sei Apple die erste Firma, die ein solches Feature für Endverbraucher anbiete. Das EKG soll über einen Metallring auf der Gehäuseunterseite aufgezeichnet werden. Der Nutzer muss hierfür die neue EKG-App aufrufen und einen Finger auf die digitale Krone legen, in der ein zweiter elektrischer Sensor verbaut ist. Eine geringere Spannung ist am Ring an der unteren Seite der Uhr angelegt, der Finger auf der Krone schließt den Stromkreis. Die Krone misst nun die angekommenen Abweichungen der Stromstärke, die nur durch den Herzschlag entstehen können. Ein neuer Algorithmus wertet die Daten aus und erstellt ein Elektrokardiogramm, welches in der Apple Health App gespeichert werden kann. Wie gesagt, dass Feature gibt es vorerst nicht in Deutschland und es kann auf keinen Fall ein EKG eines Arztes ersetzen.

So sieht es auch die Deutsche Gesellschaft für Kardiologoe, die sich bislang wie folgt dazu geäußert hat: “Die Apple Watch sollte nicht als Ersatz für einen Besuch beim Arzt verwendet werden, sondern kann vielmehr helfen, relevante Herzrhythmusdaten aufzuzeichnen und einen betreuenden Arzt in der Diagnostik zu unterstützen. Insgesamt bietet die Apple Watch eine interessante Möglichkeit zum Monitoring möglicher Herzfrequenzauffälligkeiten und kann vor allem Patienten mit bekannten Herzrhythmusstörungen bei der Nachsorge unterstützen. Die Nutzer der Funktion sollten aber hinlänglich über die Notwendigkeit einer ärztlichen Begleitung insbesondere bei Risikopatienten aufgeklärt werden. Auch der Schutz von patientenbezogenen Daten ist ein relevantes Thema für die Zukunft.“

Eine weitere praktische Funktion ist, dass die Uhr erkennt, wenn der Nutzer beim Sport machen hinfällt.Dafür verantwortlich ist der neue Accelerometer Gyroscope. Wichtig: Wer nicht innerhalb einer Minute wieder auf die Beine kommt, wird laut Algorhytmus dann zum Notfall. So öffnet die Uhr ein Schnellmenü, mit ein Notruf abgesetzt werden kann. Reagiert der Nutzer nicht, setzt die Uhr nach 60 Sekunden selbständig einen Notruf ab, um Hilfe zu holen. ( Das beliebteste Zubehör für die Apple Watch... )

Fitness

Apple hat der neuen Uhr 5 neue Fitness Gadgets spendiert.

Nichts motiviert mehr, als die eigene Fitness gemeinsam mit einem Partner zu trainieren. Dies ist beispielsweise mit Fitbit oder auch Garmin möglich, dieses Prinzip hat nun auch die Apple Watch übernommen. Mit WatchOS 5 kannst man seine Freunde zu wöchentlichen Wettbewerben herausfordern. Dadurch kann man den Fortschritt der Freunde verfolgen und seine eigenen Fortschritte mit Dritten vergleichen.

Das womöglich beste neue Fitness-Feature der Apple Watch ist eine automatische Workout-Erkennung. Die Apple Watch erkennt automatisch, dass mit dem Training begonnen wird. Sofern ein Workout nicht vom Nutzer beendet wurde, erkennt die Uhr dies und beendet das Training automatisch.

Die Uhr bietet nun 12 neue Trainingsmodi an, wie Yoga oder Wandern, wo Tempo, Herzfrequenz und Höhe erfasst werden.

Während eines Laufs bietet die neue Messwerte. Im Freien trackt die Apple Watch beispielsweise die Geschwindigkeit. So kann eine Schrittwarnung eingestellt werden, um das Zieltempo einzuhalten und die Länge kann abgefragt werden, um die Schritte pro Minute verfolgen zu können.

Technisch gesehen ist dies keine speziell auf die Fitness ausgerichtete Funktion, aber es ist nicht ungewöhnlich, einen Podcast für eine Wanderung oder ein Training zu starten. Das kann jetzt auch die Apple Watch. Das Plus, ein Podcast wird auf allen Apple Geräten synchronisiert und in der Uhr kann nach jedem Podcast in Apple Podcasts über Siri gesucht werden.

 

Zubehör für die Apple Watch

Rund um die Uhren ist eine ganze Industrie entstanden. Neben dem Effekt, dass es sinnvoll ist, die Uhr zu schützen, kann mit den sehr leicht wechselbaren Armbändern die Uhr personalisiert werden. Nachfolgend eine Übersicht der beliebtesten Gadgets:

Die beliebtesten Armbänder für die Apple Watch

 

Die beliebtesten Ladestationen für die Apple Watch

 

Die beliebtesten Schutzhüllen für die Apple Watch

 

 

Fazit

Die Apple Watch 4 hat das Zeug zu einem Verkaufsschlager. Apple hat sehr intelligent neue einzigartige Features, wie die EKG Funktion, mit Updates, die andere Mitbewerber bereits haben, kombiniert.

 

 

 

This post is also available in: enEnglish (Englisch)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.